Europapolitik hautnah erleben

… konnte Elisabeth Altenberger, BEd. bei einem spannenden Besuch der Europäischen Institutionen in Brüssel. Auf Einladung des „Netzwerkes Europa in der Schule“ und der Europäischen Kommission konnte unser Teammitglied - mit Lehrpersonen aus ganz Österreich - während der dreitätigen Informationsreise „Europa in der Schule“ interessante Eindrücke sammeln. Das „Netzwerk Europa in der Schule“ unterstützt Lehrpersonen in Österreich, das Interesse an gesamteuropäischen Themen bei SchülerInnen zu wecken und in den Schulalltag einzubinden.

Dabei stand auch der Besuch bei der „Ständigen Vertretung Österreichs“ auf dem Programm, welcher umfassende Informationen über deren Rolle, Aufgaben und interaktive Angebote für den Unterricht bot. Bei einer Führung durch das Europäische Parlament und Besichtigung des Plenarsaals, nutzten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Europaabgeordnete persönlich kennenzulernen. Ein Highlight stellte der Dialog mit österreichischen Europaabgeordneten, wie Vizepräsident Othmar Karas, Evelyn Regner (SPÖ), Sarah Wiener (Grüne) und Roman Hofer (FPÖ), zu den Aufgaben und aktuellen Herausforderungen sowie aktuellen Themen des Europäischen Parlaments dar. Beim anschließenden Besuch der Europäischen Kommission erwarteten die engagierten Lehrpersonen spannende Vorträge mit einer anschließenden Diskussion über deren Aufgaben und aktuelle Herausforderungen, wie z. B. die Umsetzung der EU-Migrationsrate oder der Umgang mit Hassreden im Internet.

„Diese Bildungsreise bot die einmalige Chance, über die Europäische Union vor Ort mehr zu erfahren, umfangreiche Informationen und Denkanstöße zu erhalten, die ich - neben einer Vielfalt an Lernangeboten - den Jugendlichen im Unterricht näherbringen kann. Ganz nach dem Motto: ,The Future is Europe‘.“