Exkursion Haubiversum und Ars Electronica

Am Dienstag, den 17.12.2019 fand eine ganztägige Exkursion im Rahmen der Unterrichtsfächer VKP (Verkaufspraktikum) und VP (Verkaufskompetenz und Persönlichkeitsentwicklung) mit den beiden Einzelhandelsklassen 1EHa und 2EHc statt. Früh morgens ging es mit Steger Reisen los ins Waldviertel. In Petzenkirchen angekommen, besuchten wir das Haubiversum. Nach einer sehr freundlichen Begrüßung wurden wir im Haubiversum Kino auf die bevorstehende Erlebnisführung eingestimmt. Wir durften in der „Goldenen Backstube“ unsere eigenen Mohnflesserl flechten und nach Lust und Laune dekorieren. Beim geführten Rundgang durch die gläserne Bäckerei wurde uns spannendes Bäckerwissen bei laufenden Einblicken in die Produktion vermittelt. Neben dem süßen Gruß aus der Haubis Konditorei bekamen wir die Möglichkeit, ofenfrisches Haubis Brot und Gebäck zu verkosten. Highlight der Führung war das „Frieren und Schwitzen“. Wir durften den Weg des Haubis Teiglings gehen: Gährschrank, Froster und Ofen! Am Ende der Führung stärkten wir uns mit den selbsthergestellten und frisch gebackenen Mohnflesserln.

Die einstündige Weiterfahrt nach Linz reichte um Kraft zu tanken für das zweite Highlight des Tages: Besuch der Ars Electronica – ein Museum zum Anfassen! Es ist DAS Museum der Zukunft, in dem allerlei Verschmelzungen verschiedenster Kunst-, Wissenschafts- und Technologierichtungen gezeigt und bearbeitet werden. Wir konnten verschiedenste Versuchsanordnungen der Robotik und Medienkunst ausprobieren und waren verblüfft, wie weit KI (Künstliche Intelligenz) bereits ausgereift ist. Höhepunkt dieser Führung war der Besuch im Deep Space 8K. Auf einer 16 mal 9 Meter großen Wandprojektion, einer ebenso großen Bodenprojektion, Lasertracking und 3-D Animation rasten wir mit gefühlten 140 km/h die Streif hinunter und bewunderten Medienkunst sowie hochauflösende Bilder des Hubble Space Teleskopes. Dank der Software „Uniview“ erlebten wir einen interaktiven 3-D Flug durchs Universum, besuchten Umlaufbahnen der Himmelskörper sowie das Magnetfeld unserer Erde. Entfernungen spielten keine Rolle, wir reisten mit milliardenfacher Lichtgeschwindigkeit weg von unserem Sonnensystem durch die Milchstraße, vorbei an der Andromedagalaxie. Die phantastische Reise ging bis zum theoretischen Ende des Universums.

Auf der Heimreise stimmten wir noch diverse Weihnachtslieder auf die bevorstehende Weihnachtszeit an!

 

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie.