Wir (er)leben Vielfalt! „finanz-fit: Einfach durchs Leben“ – ein Workshop der 3BKb

Den Projektschwerpunkt des aktuellen Schuljahres bildet Diversität, welche die Vielfalt an Unterschieden in unserer Gesellschaft beschreibt und die Möglichkeit der uneingeschränkten Teilnahme daran für jede/jeden Einzelnen fordert.

Dies nahmen wir zum Anlass, einen 4-teiligen Workshop für Jugendliche mit kognitiven Einschränkungen zur Unterstützung bei wirtschaftlichen Entscheidungen in Alltagssituationen aufzubereiten, die mit dem richtigen Know-how für sie leichter zu bewältigen sind. Mit großem Engagement wurde dieser von unserer Klasse 3BKb (3. Lehrjahr zum Bürokaufmann/-frau) im Unterrichtfach Organisation und Management entwickelt, in dessen spielerisch aufbereiteten Modulen die TeilnehmerInnen Wissenswertes rund ums Geld, Online-Einkauf, ihre Rechte als Konsument und sichere Mobilität erfahren. Für Spenden im Wert von € 600,00 von unseren Lehrbetrieben wurden Spiele und Sportgeräte als Geschenke für die Jugendlichen angeschafft.

Unser Projektpartner, das Ausbildungszentrum oberrainanderskompetent in Unken, bereitet Jugendliche mit kognitiven Einschränkungen, Entwicklungsverzögerungen und Lernschwierigkeiten auf ein möglichst selbständiges Berufs- und Privatleben vor. Der Campus bietet den Auszubildenden Wohnmöglichkeiten, Werkstätten, Freizeitangebote und Bildungsprogramme mit umfangreichen Begleitmaßnahmen.

Zum großen Bedauern aller Beteiligten kam es, aufgrund der – durch die Corona-Pandemie verursachten – Schulschließung nicht mehr zur Durchführung unseres Projektes. Denn für den geplanten Projekttag am 16. März 2020 stand nicht nur unser Workshop auf dem Programm, neben einer gruppendynamischen Übung und gemeinsamen Mittagessen war auch eine Campusführung geplant. Den Abschluss hätte das Kennenlernen der individuellen Arbeitsplätze der Jugendlichen in den diversen Ausbildungssparten wie Gartenbau, Textil- und Reinigungsservice oder Tischlerei gebildet.

Dieses SchülerInnenprojekt hätte uns die Möglichkeit geboten, Inklusion aktiv zu leben und zu erleben, von der Vielfalt des/der Einzelnen profitieren zu können. Auch wenn die Durchführung leider nicht mehr möglich war, so hat die intensive Auseinandersetzung mit dieser Thematik zu unserer Bewusstseinsbildung beigetragen. Dem Bewusstsein, dass eine Gesellschaft so gestaltet werden kann, dass alle Menschen – unabhängig von Geschlecht, Alter, Ethnie, Religion und vor allem physischen oder psychischen Einschränkungen – an ihr uneingeschränkt teilhaben können! 

Die SchülerInnen der 3BKb mit der Klassenlehrerin und Projektleiterin Alexandra Langegger.
Die Freude und Überraschung über die Geschenke war sehr groß bei den Jugendlichen am Campus oberrainanderskompetent: stellvertretend bedankten sich die Auszubildenden mit Betriebsleiterin Mag. Diana Kienpointner-Hauser.